FAY

FAY

Ich bin 31 Jahre alt und arbeite als Modefotografin für verschiedene Zeitschriften. Zusammen mit meiner Freundin und Roommate Sophie wohne ich in Rotterdam in einem Appartement. Wir teilen uns die Kosten, weil wir es uns sonst nicht erlauben könnten, so schön zu wohnen. Das Wichtigste ist, daß wir einander vertrauen. Wir hätten genauso gut Schwester sein können, da wir den gleichen Geschmack und die gleiche Gewohnheiten haben. Da ich noch immer gerne ein bißchen traumen möchte und es auch mein Beruf ist, gebe ich oft noch zuviel Geld aus für Mode- und Design-Zeitschriften. Ich habe keinen Wagen und fahre immer mit meinem rosafarbigen Fahrrad durch die Stadt. Ich schwärme zwar von einem Volkswagen Beetle aber ich kann es mir im Augenblick nicht leisten. Deshalb möchte ich zuerst noch andere Sachen genießen. Wir essen beide gerne lecker und in Rotterdam gibt es viel Gelegenheit, uns verwönen zu lassen. Ich bin Vegetarier und liebe besonders Salate und Pasta. Im Gegensatz zu meiner Freundin bin ich ein ziemlich extrovertierter Mensch. Das sieht man auch unmittelbar an den Farben meiner Kleidung, usw. Ich ändere auch regelmäßig meine Frisur. Nach einem anstrengenden Arbeitstag, erhole ich mich gerne durch zu malen. Meine Gemälde sind abstrakt und vielfarbig und sagen auch viel über mich aus. Zuhause hatten wir früher Pferde und ich bin geradezu damit aufgewachsen. Reiten ist meine andere Leidenschaft. Im Sommer gehe ich fast jedes Wochenende in der Rotterdamsche Manege reiten. Im vergangenen Jahr habe ich einen schönen antiken Schrank geerbt, der älter ist wie uns beide zusammen. Dieser Schrank gab unserem strengen und puren Interieur unmittelbar eine bestimmte Wärme. Wir lieben schöne Sachen und schwärmen für Design aber sehen uns immer zuerst das Preisschild an. Da unser alte Sessel komplett abgenutzt ist, sind wir auf der Suche nach einem neuen, zeitlosen Designsessel, der zu unserem antiken Schrank paßt.  Da wir unseren Sessel optimal genießen wollen, ist Sitzkomfort für uns sehr wichtig. Während einer Reportage für meine Arbeit lernte ich die Belgische Marke KOOZO kennen und wir waren sofort davon beeindruckt. Weiter suchen war nicht mehr notwendig.